Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Promenadenweg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Promenadenweg(e)s · Nominativ Plural: Promenadenwege
Aussprache 
Worttrennung Pro-me-na-den-weg
Wortzerlegung Promenade Weg
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
die Bänke an den Promenadenwegen

Verwendungsbeispiele für ›Promenadenweg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hunde dürfen dann dort nur noch auf dem äußeren Promenadenweg ausgeführt werden. [Der Tagesspiegel, 07.12.2003]
Mit diesem Fahrzeug war er kurz zuvor im Promenadenweg gegen ein abgestelltes Auto gestoßen und anschließend geflüchtet. [Der Tagesspiegel, 03.08.2004]
Am Promenadenweg in der Mitte haben die Lindenbäume längst wieder einigermaßen ansehnliche Größe. [Die Zeit, 19.03.1965, Nr. 12]
So entstanden respektable Berge von mehr als siebzig Metern Höhe, wo auch Grünanlagen, Spielplätze und Promenadenwege angelegt werden konnten. [Die Zeit, 17.05.1956, Nr. 20]
Der äußere Promenadenweg ist ein zweckloser Reitweg, bei schlechtem Wetter mehr ein Sumpf. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 02.03.1904]
Zitationshilfe
„Promenadenweg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Promenadenweg>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Promenadenmischung
Promenadenkonzert
Promenadendeck
Promenadenbaum
Promenade
Promesse
Promethium
Promi
Promifriseur
Promifrisör