Promille, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Promilles · Nominativ Plural: Promille
Aussprache
WorttrennungPro-mil-le (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutung

relative Maßeinheit bei Mengenangabe   bezeichnet ein Tausendstel einer (angegebenen) Menge
Beispiele:
die Untersuchung ergab einen Blutalkoholgehalt von zwei Promille
schon ab 0,5 Promille ist mit einer Fahruntüchtigkeit des Kraftfahrers zu rechnen
35 Promille beträgt der Salzgehalt der Weltmeere
ein Promille der Bevölkerung ist in der Regel von dieser Krankheit betroffen

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Promille · ↗Tausendstel · pro Tausend · von Tausend · ‰
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alkoholgehalt Alkoholgrenze Alkoholkonzentration Alkoholpegel Alkoholspiegel Alkoholwert Atemalkoholwert Autofahrer Blut Blutalkoholgehalt Blutalkoholkonzentration Blutalkoholspiegel Blutalkoholwert Blutprobe Fahranfänger Fahruntüchtigkeit Fahrverbot Führerschein Grenzwert Jahresumsatz Promille Radfahrer Tatzeit Versicherungssumme ergeben erwischen hundertstel messen null pusten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Promille‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In ihren stärksten Zeiten strahlt sie ein Promille mehr Licht ab als im Minimum.
Süddeutsche Zeitung, 22.07.2003
Die Dichte kann dort lediglich einige Hundertstel Promille größer gewesen sein als in der Umgebung.
o. A.: COBEs Erbe. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Der Tod tritt meist bei einer Blutalkoholkonzentration über 4 Promille ein, manchmal aber auch schon viel früher.
Feuerlein, Wilhelm u. Dittmar, Franz: Wenn Alkohol zum Problem wird, Stuttgart: Thieme 1978, S. 11
Weil noch immer soundsoviel Promille in seinem Blute sind, trotz der acht Stunden Schlaf.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 95
Wer gerade erst mit einiger Promille ins Bett gesunken ist, wird da Schwierigkeiten haben.
Dänhardt, Reimar: Fein oder nicht fein, Berlin: Deutscher Militärverl. 1972 [1968], S. 117
Zitationshilfe
„Promille“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Promille>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Promifrisör
Promifriseur
Promi
Promethium
prometheisch
Promillegrenze
prominent
Prominente
Prominentenabsteige
Prominentenmannschaft