Promillegrenze, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Promillegrenze · Nominativ Plural: Promillegrenzen
Worttrennung Pro-mil-le-gren-ze
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

gesetzlich festgelegter Grenzwert des Alkoholgehalts im Blut bei Kraftfahrern

Typische Verbindungen zu ›Promillegrenze‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Promillegrenze‹.

Verwendungsbeispiele für ›Promillegrenze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und selbst die neue Promillegrenze ist noch ausreichend großzügig bemessen.
Die Zeit, 17.10.1997, Nr. 43
Ein Test ergab, daß er die Promillegrenze weit überschritten hatte.
Süddeutsche Zeitung, 19.01.1999
Klare Promillegrenzen wie beim Alkohol gibt es dabei allerdings nicht.
Die Welt, 15.01.2004
Zwar gibt es für Schiffsführer keine festen Promillegrenzen wie im Straßenverkehr.
Der Tagesspiegel, 07.07.2000
Ausnahmen von dieser Vorschrift gibt es nur bei Tempolimit und Promillegrenze.
Der Spiegel, 05.11.1990
Zitationshilfe
„Promillegrenze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Promillegrenze>, abgerufen am 21.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Promille
Promifrisör
Promifriseur
Promi
Promethium
prominent
Prominente
Prominentenabsteige
Prominentenmannschaft
Prominentenspiel