Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Promotionskolleg, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Pro-mo-ti-ons-kol-leg
Wortzerlegung Promotion Kolleg

Typische Verbindungen zu ›Promotionskolleg‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Promotionskolleg‹.

Verwendungsbeispiele für ›Promotionskolleg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Fachhochschule hat ein eigenes Promotionskolleg, in dem Promovierende drei Jahre lang unterstützt werden. [Die Zeit, 09.12.2013, Nr. 49]
Zweitens ist eine gute Struktur für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses erforderlich, zum Beispiel Promotionskollegs. [Der Tagesspiegel, 06.01.2004]
Statt der persönlichen Kontakte und eines Doktorvaters haben sich dort Promotionskollegs durchgesetzt. [Die Zeit, 28.10.2013, Nr. 43]
Zudem fördert das Programm etwa ein Mentorinnenprogramm für Künstlerinnen oder ein Promotionskolleg an der Alice‑Salomon‑Fachhochschule. [Der Tagesspiegel, 12.07.2001]
Alle Universitäten bundesweit sollen nach dem Votum der Experten nun Promotionskollegs einrichten und so der Qualifikationsphase eine geregeltere Struktur geben als bisher. [Der Tagesspiegel, 19.11.2002]
Zitationshilfe
„Promotionskolleg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Promotionskolleg>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Promotionaktion
Promotion
Promoter
Promittent
Promitreff
Promotionsordnung
Promotionsrecht
Promotionsschrift
Promotionsstudent
Promotionsurkunde