Promotionsverfahren, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Pro-mo-ti-ons-ver-fah-ren
Wortzerlegung  Promotion Verfahren
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
das Promotionsverfahren eröffnen

Verwendungsbeispiele für ›Promotionsverfahren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt immerhin 30 binationale Studiengänge und 26 binationale Promotionsverfahren.
Süddeutsche Zeitung, 26.06.2004
Für die Übergangszeit gelte auch eine weitere, befristete Beschäftigung von drei bis vier Jahren zum Abschluss eines Promotionsverfahrens als ausreichend.
Der Tagesspiegel, 29.01.2002
Das gesamte Promotionsverfahren ist objektiviert und nicht mehr von einem „Doktorvater“ abhängig.
Die Zeit, 24.04.1970, Nr. 17
Nur kann die erforderliche Auswahl schon durch ein richtig eingesetztes Promotionsverfahren getroffen werden.
Die Zeit, 14.07.1967, Nr. 28
Das Promotionsverfahren an deutschen Universitäten schreibt die Veröffentlichung der jährlich rund 20000 Dissertationen vor.
C't, 1999, Nr. 20
Zitationshilfe
„Promotionsverfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Promotionsverfahren>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Promotionsurkunde
Promotionsstudent
Promotionsschrift
Promotionsrecht
Promotionsordnung
Promotiontour
Promotor
Promovend
promovieren
prompt