Promovend, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Promovenden · Nominativ Plural: Promovenden
Aussprache 
Worttrennung Pro-mo-vend
Wortzerlegung  promovieren -end1
Herkunft Latein
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der kurz vor seiner Promotion steht

Thesaurus

Synonymgruppe
Doktorand · Promotionsanwärter · Promotionsstudent · Promovend  ●  Dissertant  österr., schweiz. · Doktoratsstudent  österr. · Doktorierender  schweiz., liechtensteinisch
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Promovend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fünf Jahre hat sie dann im Schnitt mit den Promovenden zu tun.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.1996
Dort wird dann festgelegt, was der Promovend nachzuholen hat und was nicht.
Süddeutsche Zeitung, 26.10.2002
Der Doktorvater sage dann, der Promovend lege sich zu wenig ins Zeug.
Die Zeit, 04.11.2002, Nr. 44
Die Stiftungen fördern die Promovenden zwei Jahre lang, eine Verlängerung um ein weiteres Jahr ist manchmal möglich.
Der Tagesspiegel, 20.08.1997
Peter Ferstl, 25-jähriger Dozent und Promovend des Faches, hört eine solche Frage gar nicht gern.
Die Welt, 16.10.2004
Zitationshilfe
„Promovend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Promovend>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Promotor
Promotiontour
Promotionsverfahren
Promotionsurkunde
Promotionsstudent
promovieren
prompt
Promptheit
Promptuarium
promulgieren