Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Propagandamaschine, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Propagandamaschine · Nominativ Plural: Propagandamaschinen
Worttrennung Pro-pa-gan-da-ma-schi-ne
Wortzerlegung Propaganda Maschine

Typische Verbindungen zu ›Propagandamaschine‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Propagandamaschine‹.

Verwendungsbeispiele für ›Propagandamaschine‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber zu Hause habe ich meine Propagandamaschine anlaufen lassen: Überall wurde verkündet, was für einen großen Sieg ich errungen habe. [Süddeutsche Zeitung, 19.01.2002]
Deshalb sollte die NATO die Propagandamaschine von Pale zum Schweigen bringen. [Süddeutsche Zeitung, 26.08.1997]
Damit jeder versteht, worum es geht, läuft auch die Propagandamaschine auf vollen Touren. [Süddeutsche Zeitung, 17.02.1996]
Angesichts der Propagandamaschine, die da zwei Jahre Tag und Nacht gedröhnt hat, brauchte man sich darüber nicht zu wundern. [Die Welt, 25.09.2004]
Weder Coca Cola noch die Kommunisten haben es jemals geschafft, eine Propagandamaschine mit so viel Talent aufzubauen. [Der Tagesspiegel, 12.01.2001]
Zitationshilfe
„Propagandamaschine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Propagandamaschine>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Propagandamasche
Propagandamanöver
Propagandalüge
Propagandalokal
Propagandakrieg
Propagandamaschinerie
Propagandamaterial
Propagandaminister
Propagandaministerium
Propagandamittel