Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Propeller, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Propellers · Nominativ Plural: Propeller
Aussprache 
Worttrennung Pro-pel-ler
Wortbildung  mit ›Propeller‹ als Erstglied: Propellerantrieb · Propellerflugzeug · Propellerflügel · Propellermaschine · Propellerschaden · Propellerturbine · Propellerwind
 ·  mit ›Propeller‹ als Letztglied: Schiffspropeller
Herkunft aus gleichbedeutend propellerengl < to propelengl ‘an-, vorwärtstreiben’ < gleichbedeutend prōpellerelat
eWDG

Bedeutung

aus symmetrisch angeordneten, tragflügelähnlichen Flächen bestehendes und auf einer Achse in senkrechter Ebene zur Fahrtrichtung rotierendes, vom Motor angetriebenes Mittel der Fortbewegung
a)
Mittel der Fortbewegung am Bug bestimmter Luftfahrzeuge; Luftschraube
Beispiele:
die Propeller sausen, schwirren, rotieren, laufen an
den Propeller anwerfen
b)
Mittel der Fortbewegung am Heck von Schiffen; Schiffsschraube
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Propeller m. ‘Antriebsschraube’ für Schiffe und Flugzeuge, Übernahme (2. Hälfte 19. Jh.), zunächst in der Bedeutung ‘Schiffsschraube’, von gleichbed. engl. propeller, einer Bildung zu engl. to propel ‘an-, vorwärtstreiben’, entlehnt aus gleichbed. lat. prōpellere; vgl. lat. pellere (pulsum) ‘stoßen, schlagen, treiben, in Bewegung setzen’.

Thesaurus

Luftfahrt
Synonymgruppe
Luftschraube · Propeller
Schifffahrt
Synonymgruppe
Propeller · Schiffsschraube

Typische Verbindungen zu ›Propeller‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Propeller‹.

Verwendungsbeispiele für ›Propeller‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Propeller stecken im Sand, über den Flügeln wuchert Gras. [Die Zeit, 21.09.2013, Nr. 38]
Sie selbst sei jedenfalls das Mädchen »mit dem tollen Propeller im Haar«. [Die Zeit, 07.01.2013, Nr. 01]
Unter dem Lärm der Propeller landet der Hubschrauber um 15.19 Uhr auf dem Dach. [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Schon zuvor hatten sie das rotierende Eiweiß mit winzigen Propellern ausgestattet. [Die Zeit, 11.11.2002, Nr. 45]
Die Granaten erfüllten die Luft mit Sirren und auch einem trägen flappenden Geräusch wie auslaufende Propeller. [Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 49]
Zitationshilfe
„Propeller“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Propeller>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Propangas
Propan
Propagierung
Propagator
Propagation
Propellerantrieb
Propellerflugzeug
Propellerflügel
Propellermaschine
Propellerschaden