Propionsäure

Worttrennung Pro-pi-on-säu-re
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

farblose, stechend riechende organische Säure, die z. B. zur Herstellung von Arzneimitteln verwendet wird

Verwendungsbeispiele für ›Propionsäure‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür enthalten abgepackte Brote in England Propionsäure, die in der Bundesrepublik seit 1988 verboten ist.
Die Zeit, 11.12.1992, Nr. 51
Zweckmäßig setzt man weiterhin noch geringe Mengen Essigsäure, Propionsäure oder Buttersäure zu.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 91
Der Stoff wandelt im Magen einen Teil der für die Methanproduktion verantwortlichen Essigsäure in die weniger aggressive Propionsäure um.
Die Zeit, 22.01.2007, Nr. 04
Zitationshilfe
„Propionsäure“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Propions%C3%A4ure>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prophylaxe
prophylaktisch
Prophylaktikum
Prophezeiung
prophezeien
Propolis
Proponent
proponieren
Proportion
proportional