Proporzdenken

WorttrennungPro-porz-den-ken
WortzerlegungProporz-denken
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich, meist abwertend Auffassung, nach der Ämter, Sitze nach einem Proporz vergeben werden müssen

Typische Verbindungen zu ›Proporzdenken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

national

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Proporzdenken‹.

Verwendungsbeispiele für ›Proporzdenken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies befriedigt zwar das nationale Proporzdenken, hemmt jedoch den dringend notwendigen Abbau der EU-Bürokratie.
Süddeutsche Zeitung, 13.12.1996
Es war ein quälendes, manchmal beschämendes Schauspiel puren Proporzdenkens gewesen.
Die Zeit, 22.11.1985, Nr. 48
Aber intern werden alle Personalentscheidungen noch immer in diesem überholten Proporzdenken getroffen.
Die Zeit, 03.06.2008, Nr. 23
In einem Land, das von föderalem Proporzdenken regiert wird, können Spitzenuniversitäten nicht gedeihen.
Die Welt, 01.08.2005
Diese EU-Regierung wäre von Weisungen ebenso unabhängig wie von nationalem Proporzdenken.
Der Tagesspiegel, 16.06.2000
Zitationshilfe
„Proporzdenken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Proporzdenken>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Proporz
proportioniert
proportionieren
Proportionalwahlsystem
Proportionalwahlrecht
Proporzsystem
Proporzwahl
Propositio
Proposition
Proposta