Proskynese

WorttrennungPros-ky-ne-se (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Fußfall, bei dem der Boden mit der Stirn berührt wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Beugemann · ↗Bückling · ↗Ergebenheitsbekundung · ↗Kniefall · ↗Kotau · ↗Kratzfuß · ↗Selbsterniedrigung · ↗Unterwerfung  ●  ↗Unterwerfungsgeste  Hauptform · Proskynese  geh., veraltet, historisch
Assoziationen
Synonymgruppe
Kniefall · ↗Niederwerfung · Proskynese
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zur Proskynese, die antike Herrscher von Untertanen und Besiegten fordern, gehört häufig der F.
Hertzsch, E.: Fußkuß. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 1632
Es war die erste und letzte Proskynese eines Papstes vor einem Kaiser des mittelalterlichen Abendlands.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 3678
Zitationshilfe
„Proskynese“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Proskynese>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Proskriptionsliste
Proskription
proskribieren
prosit
Prosimetrum
Proskynesis
Prosodem
Prosodie
Prosodik
Prosodion