Prospektion, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Prospektion · Nominativ Plural: Prospektionen
Aussprache 
Worttrennung Pro-spek-ti-on · Pros-pek-ti-on
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
fachsprachlich, besonders Bergbau Prospektierung
2.
Kaufmannssprache aus Prospekt, Begleitbrief und Bestellkarte bestehende Werbedrucksache

Thesaurus

Geologie
Synonymgruppe
Prospektion · Schurf · Schürfen

Verwendungsbeispiele für ›Prospektion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Stellenweise reicht er so nahe an die Oberfläche, dass bei der Prospektion nicht einmal gepumpt werden musste.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2003
Seit Beginn des Zweiten Weltkrieges hatte jedoch auch dort die Prospektion stagniert.
Die Zeit, 04.10.1974, Nr. 41
Bolivien besitze eigene Quellen, müsse jedoch bedenken, daß diese beschränkt seien und nicht übermäßig genutzt werden dürften; zugleich müsse die Prospektion verstärkt werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1980]
Es gibt außerdem eine Vielzahl anderer Orte, an denen ich aktiv werde und Prospektionen durchführe.
Süddeutsche Zeitung, 09.10.1999
Nur hatte der ausgeblutete Konzern nicht mehr das nötige Geld für die kostspielige Prospektion.
Die Zeit, 30.01.1995, Nr. 05
Zitationshilfe
„Prospektion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prospektion>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
prospektieren
Prospekthaftung
Prospekt
Prosoposchisis
Prosopopöie
prospektiv
Prospektor
prosperieren
Prosperität
Prospermie