Protektionismus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Pro-tek-ti-onis-mus · Pro-tek-tio-nis-mus
Wortzerlegung  Protektion -ismus
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft Außenhandelspolitik, die z. B. durch Schutzzölle, Einfuhrbeschränkungen dem Schutz der inländischen Wirtschaft dient

Typische Verbindungen zu ›Protektionismus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Protektionismus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Protektionismus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch werde die amerikanische Regierung ihren Kampf gegen den Protektionismus zu Hause fortsetzen.
Der Tagesspiegel, 01.02.1999
Um so lauter ist dort jetzt auch der Ruf nach Protektionismus.
Die Zeit, 18.07.1980, Nr. 30
Unser Erfolg wäre mit Protektionismus und ohne Freihandel weltweit nicht möglich gewesen.
Nr. 104: Gespräch Kohl mit Mitgliedern des amerikanischen Senats vom 1. Dezember 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 22378
Da in Irland Hunger herrschte und eine Katastrophe bevorstand, wurde die Entscheidung gegen den Protektionismus immer dringender.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 338
Sobald wieder die nötigen Vorräte angelegt waren, wurde die einheimische Produktion durch hohe Schutzzollmauern und einen vielseitigen »administrativen Protektionismus« vor ausländischer Konkurrenz geschützt.
Nahmer, Nöll von der Robert: Weltwirtschaft und Weltwirtschaftskrise. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 18812
Zitationshilfe
„Protektionismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Protektionismus>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Protektion
proteisch
Proteinsynthese
Proteinase
Protein
Protektionist
protektionistisch
Protektionskind
Protektionswirtschaft
protektiv