Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Protest, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Protestes · Nominativ Plural: Proteste
Aussprache 
Worttrennung Pro-test (computergeneriert)
Herkunft aus gleichbedeutend protestoital < protestareital ‘Einspruch erheben, erklären, versichern’
eWDG

Bedeutungen

1.
Äußerung, Bekundung des lebhaften Missfallens über etw., jmdn., mit dem man nicht einverstanden ist
Beispiele:
ein weltweiter, leidenschaftlicher, flammender, scharfer, lauter, stummer Protest
ein Sturm des Protestes ging durch das Land
seinen Protest äußern, anmelden (= geltend machen)
Protest erheben
er hat aus Protest gekündigt
unter (wütendem) Protest verließ er den Saal, die Versammlung
salopper ließ einen geharnischten Protest (= Protestbrief) an den Bürgermeister der Stadt los
einen Protest zurückweisen
einem Protest stattgeben
DDR, Jura Rechtsmittel des Staatsanwalts gegen ein Urteil des Kreisgerichts oder ein erstinstanzliches Urteil des Bezirksgerichts
Beispiel:
der Staatsanwalt hat gegen das Urteil des Gerichts Protest eingelegt
2.
von einer juristischen Person vorgenommene Beurkundung der Nichteinlösung oder Nichtannahme eines Wechsels, Wechselprotest
Beispiele:
auf Grund eines Protestes der Bank konnte der Wechsel nicht eingelöst werden
einen Wechsel zu Protest gehen lassen (= feststellen lassen, dass der Wechsel nicht angenommen oder nicht eingelöst worden ist)
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

protestieren · Protest
protestieren Vb. ‘Einspruch erheben, Verwahrung einlegen, sein Mißfallen kundtun’, spätmhd. protestieren, entlehnt aus gleichbed. afrz. frz. protester, auch ‘erklären, darlegen’, dem spätlat. prōtestāre, lat. prōtestārī ‘Zeugnis ablegen, öffentlich beweisen, dartun’ voraufgeht; zu lat. testārī ‘bezeugen, bekunden, versichern, beweisen’ (s. Testament). Die Verwendung des Verbs in der Kaufmannssprache ‘Annahme oder Zahlung eines Wechsels verweigern’ (16. Jh.) geht auf (ebenfalls aus dem Lat. stammendes) ital. protestare ‘Verwahrung einlegen, erklären, versichern’ zurück, das im genannten Sinne schon früh in der Geschäftssprache üblich wird. – Protest m. ‘Beurkundung über die Verweigerung der Annahme oder Zahlung eines Wechsels’ (16. Jh.), entlehnt als Wort der Kaufmannssprache aus gleichbed. ital. protesto, auch ‘Verwahrung, Einspruch’, gebildet zu ital. protestare (s. oben). Danach allgemein (unter dem Einfluß von protestieren) ‘Verwahrung, Einspruch, Bekundung des Mißfallens’ (18. Jh.).

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Demonstration · Kundgebung · Protest · Protestmarsch · Protestzug · öffentliche Protestaktion  ●  Demo  ugs. · Protestation  geh., veraltet
Oberbegriffe
  • Direkte Aktion
Assoziationen
Synonymgruppe
Buh-Ruf · Buhruf · Gebuhe · Missfallenskundgebung · Protest · Verächtlichmachung · Zuschauerprotest · abfällige Bemerkung
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Protest‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Protest‹.

Verwendungsbeispiele für ›Protest‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu dem religiösen Protest kommt häufig der soziale Protest hinzu. [P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1978, Nr. 12]
Der gibt sein erstes Konzert in New York, es wird Ärger geben, Protest – du verstehst schon. [Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 389]
Nur mitunter vernehmen wir einen Protest gegen das rein schulmäßige Dichten. [Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 464]
Protest gegen rechts ist erlaubt, aber ansonsten tun die Ärzte lieber nichts für eine bessere Welt? [Der Spiegel, 08.06.1998]
Solange die Industrie von dieser Politik profitierte, erhob sich kein Protest. [Bührer, Werner: Wirtschaft. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 284]
Zitationshilfe
„Protest“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Protest>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Proterozoikum
Proteomik
Proteolyse
Proteohormon
Protektoratsgebiet
Protestaktion
Protestant
Protestantin
Protestantismus
Protestation