Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Protestaktion, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Protestaktion · Nominativ Plural: Protestaktionen
Aussprache 
Worttrennung Pro-test-ak-ti-on
Wortzerlegung Protest Aktion
eWDG

Bedeutung

organisierte (öffentliche) Aktion, mit der gegen etw., jmdn. protestiert wird
Beispiele:
eine energische Protestaktion
eine Protestaktion veranstalten

Typische Verbindungen zu ›Protestaktion‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Protestaktion‹.

Verwendungsbeispiele für ›Protestaktion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einigen Städten formierten sich Demokraten aller Art zu Protestaktionen gegen die neuen Herren. [Der Spiegel, 03.01.1983]
Künftig soll es einfacher sein, auf Protestaktionen aufmerksam zu machen. [Die Zeit, 23.07.2012, Nr. 30]
An mehreren Orten kam es in der Nacht zu Protestaktionen gegen das Regime. [Die Zeit, 19.08.2011 (online)]
Auch in anderen Landesteilen war es am Montag zu weiteren Protestaktionen gekommen. [Die Zeit, 06.07.2009, Nr. 27]
Daß die Demonstration nur den Charakter einer Protestaktion tragen dürfte. [Schädlich, Hans Joachim: Tallhover, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 120]
Zitationshilfe
„Protestaktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Protestaktion>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Protest
Proterozoikum
Proteomik
Proteolyse
Proteohormon
Protestant
Protestantin
Protestantismus
Protestation
Protestbewegung