Protestation

WorttrennungPro-tes-ta-ti-on (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltet
a)
Protest
b)
Beteuerung

Thesaurus

Synonymgruppe
Demonstration · ↗Kundgebung · Protest · ↗Protestmarsch · ↗Protestzug · öffentliche Protestaktion  ●  ↗Demo  ugs. · Protestation  geh., veraltet
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne dass die Professoren es beabsichtigt hatten, war aus ihrem internen Schreiben eine öffentliche Protestation geworden.
Die Zeit, 13.12.2012, Nr. 04
Die Evangelische Kirche der Pfalz erinnert in diesem Jahr an die so genannte Speyerer Protestation vor 475 Jahren.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.2004
Mit ihren Protestationen bekundeten sich diese deutschen Fürsten und Städte so erstmals vor dem Reich als Bekenner der »neuen Lehre«.
Ratzinger, J.: Protestantismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 27113
John Lugge stritt die Anklage, er liebäugele aus »protestation« mit dem Katholizismus, ab, und die übrigen Vikare sagten schriftlich für ihn gut.
Steele, John: Lugge. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1960], S. 39132
Zitationshilfe
„Protestation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Protestation>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Protestantismus
protestantisieren
protestantisch
Protestantin
Protestant
Protestbewegung
Protestbrief
Protestcamp
Protestdemonstration
Protestentschließung