Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Protestkampagne, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Protestkampagne · Nominativ Plural: Protestkampagnen
Worttrennung Pro-test-kam-pa-gne · Pro-test-kam-pag-ne
Wortzerlegung Protest Kampagne
eWDG

Bedeutung

siehe auch Protestaktion
Beispiel:
eine Protestkampagne entfalten

Typische Verbindungen zu ›Protestkampagne‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Protestkampagne‹.

Verwendungsbeispiele für ›Protestkampagne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um das so entstehende Loch genau zu umzirkeln, wird die Protestkampagne jetzt erst einmal Daten sammeln. [Der Tagesspiegel, 10.02.2004]
Sie organisierten eine Protestkampagne und präsentierten ihre Argumente in Washington. [Die Zeit, 25.07.2011, Nr. 30]
Der internationale Aufschrei war zu laut, und seine amerikanischen Ziehväter schätzen es nicht, in eine weltweite Protestkampagne hineingezogen zu werden. [Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09]
Es sei der Auftakt zu einer bundesweiten Protestkampagne, teilte die globalisierungskritische Organisation mit. [Süddeutsche Zeitung, 06.07.2004]
Deshalb rief die Gewerkschaft der Eisenbahner (GdED) gestern zur Protestkampagne auf. [Bild, 08.03.2000]
Zitationshilfe
„Protestkampagne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Protestkampagne>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Protestierer
Protesthaltung
Protestgrund
Protestform
Protesterklärung
Protestkundgebung
Protestler
Protestlied
Protestmarsch
Protestnote