Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Protestler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Protestlers · Nominativ Plural: Protestler
Aussprache 
Worttrennung Pro-test-ler
Wortzerlegung Protest -ler
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

oft abwertend jmd., der gegen etw., jmdn. öffentlich protestiert

Thesaurus

Synonymgruppe
Demonstrant · Demonstrationsteilnehmer · Protestler  ●  Demonstrierender  Papierdeutsch
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Protestbürger · Protestierende(r) · Protestler  ●  Wutbürger (neu seit 2010)  negativ, Schlagwort
Assoziationen
Synonymgruppe
Langhaariger · Protestler  ●  Gammler  historisch

Typische Verbindungen zu ›Protestler‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Protestler‹.

Verwendungsbeispiele für ›Protestler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die andere Sorte von Protestlern gibt sich dagegen wieder einmal total desillusioniert. [o. A.: DIE OBRIGKEIT SORGT FÜR MEHR INNEREN FRIEDEN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1985]]
Auffallend ruhig ist es in den vergangenen Jahren um die Protestler geworden. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Von den Protestlern wurde er dort zum Teil jubelnd empfangen. [Die Zeit, 24.10.2011, Nr. 43]
Gegen den einsetzenden Regen spannen die Protestler Planen über ihre Köpfe. [Die Zeit, 08.11.2010 (online)]
Diese Protestler haben viel Tradition, sie gehen seit Jahrzehnten auf die Straße, vor allem natürlich jetzt. [Die Zeit, 25.10.2010, Nr. 43]
Zitationshilfe
„Protestler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Protestler>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Protestkundgebung
Protestkampagne
Protestierer
Protesthaltung
Protestgrund
Protestlied
Protestmarsch
Protestnote
Protestpartei
Protestpotential