Protestlied, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Protestlied(e)s · Nominativ Plural: Protestlieder
Aussprache [pʀoˈtɛstliːt]
Worttrennung Pro-test-lied
Wortzerlegung ProtestLied
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

Synonym zu Protestsong
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein beinhartes Protestlied
als Akkusativobjekt: ein Protestlied singen
Beispiele:
In Seoul demonstrierten mehr als 15000 Arbeiter mit erhobenen Fäusten und Protestliedern gegen ein neues Arbeitsrecht. [Berliner Zeitung, 28.12.1996]
Die kremlkritische Punkband Pussy Riot hat erstmals ein Protestlied mit englischem Text veröffentlicht. Der Song »I can’t breathe« (Ich kann nicht atmen) kritisiere Polizeiwillkür in den USA […]. [Die Welt, 20.02.2015]
»We shall overcome – we are not afraid today«, inbrünstig singt [Joan] Baez das wohlbekannte Protestlied der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung. [Der Standard, 15.07.2013]
Den Durchbruch schafften die Staple Singers […], als sie in ihren Liedern gesellschaftliche Veränderungen einforderten. Mit ihren Protestliedern reflektierten sie die Anliegen der Antikriegs‑ und Bürgerrechtsbewegungen. [Neue Zürcher Zeitung, 21.12.2000]
[…] in der Zionskirche [in Ost-Berlin] traten unbequeme Liedermacher auf und trugen ihre Protestlieder vor[…]. [Die Zeit, 04.12.1987, Nr. 50]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Protestlied‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Protestlied‹.

Zitationshilfe
„Protestlied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Protestlied>, abgerufen am 07.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Protestler
Protestkundgebung
Protestkampagne
Protestierer
protestieren
Protestmarsch
Protestnote
Protestpartei
Protestpotential
Protestpotenzial