Protestsänger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Pro-test-sän-ger
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der Protestsongs vorträgt

Verwendungsbeispiele für ›Protestsänger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die neuen Protestsänger wachsen über den Schatten ihrer Vorgänger hinaus.
Die Zeit, 07.08.2012, Nr. 32
Da fiel selbst dem bekannten französischen Protestsänger Renaud ein Stein vom Herzen.
Die Zeit, 03.02.1986, Nr. 05
Die Sache mit dem Protestsänger war schon in den Sechzigern irgendwie ein Missverständnis.
Der Tagesspiegel, 12.04.2002
So wie der Beruf des Köhlers oder Korbflechters stirbt auch der des Protestsängers langsam aus.
Süddeutsche Zeitung, 21.07.1999
Seine Stimme krächzt wie ein Greis, haucht wie eine Jungfrau, näselt und quengelt und klagt auch zuweilen wie ein junger Protestsänger namens Bob Dylan.
Die Welt, 13.04.2002
Zitationshilfe
„Protestsänger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Protests%C3%A4nger>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Protestruf
Protestresolution
Protestpotenzial
Protestpotential
Protestpartei
Protestschreiben
Protestsong
Proteststreik
Proteststurm
Protestveranstaltung