Protestschreiben, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Protestschreibens · Nominativ Plural: Protestschreiben
Aussprache 
Worttrennung Pro-test-schrei-ben
Wortzerlegung  Protest Schreiben
eWDG

Bedeutung

Schreiben, mit dem gegen etw., jmdn. (öffentlich) protestiert wird
Beispiele:
die Gewerkschaften richteten ein scharfes Protestschreiben an die Regierung
in einem Protestschreiben an den Präsidenten wurde die Freilassung des Gefangenen gefordert

Typische Verbindungen zu ›Protestschreiben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Protestschreiben‹.

Verwendungsbeispiele für ›Protestschreiben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am anderen Tage war das Zimmer des Direktors übersät mit Protestschreiben.
Kölnische Volkszeitung und Handelsblatt (Morgenausgabe), 10.01.1928
Bei ihm seien bereits zahlreiche Protestschreiben bis hin zu Morddrohungen eingegangen.
Die Welt, 22.12.2003
In einem öffentlichen Protestschreiben wandten sich die insgesamt 131 Unterzeichner an die Museumsleitung, von der unter anderem höhere Gehälter gefordert werden.
Süddeutsche Zeitung, 18.08.2000
Als wir unser Institut in Marseille geschlossen haben, haben wir mehrere tausend Protestschreiben bekommen.
Der Tagesspiegel, 08.12.1998
Es handelt sich um ein Protestschreiben des Bischofs Wurm an Frick, das dem Gerichtshof bereits bekannt ist.
o. A.: Einhunderteinundneunzigster Tag. Mittwoch, 31. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 22723
Zitationshilfe
„Protestschreiben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Protestschreiben>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Protestsänger
Protestruf
Protestresolution
Protestpotenzial
Protestpotential
Protestsong
Proteststreik
Proteststurm
Protestveranstaltung
Protestverhalten