Protestveranstaltung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Protestveranstaltung · Nominativ Plural: Protestveranstaltungen
WorttrennungPro-test-ver-an-stal-tung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beschäftigte Demonstration Motto Organisator Rand Sonnabend Student Teilnahme Teilnehmer Unternehmer Warnstreik abhalten ankündigen aufrufen beteiligen einladen friedlich geplant mobilisieren organisieren organisiert planen stattfinden teilnehmen veranstalten versammeln zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Protestveranstaltung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angemeldet wurde diese Protestveranstaltung bereits im vorigen Jahr für den 14.
Der Tagesspiegel, 05.04.2005
Entsprechend ungewöhnlich nimmt sich auch eine ihrer Protestveranstaltungen aus, zumindest für europäische Augen.
Die Zeit, 10.10.1986, Nr. 42
Die einzelnen Protestveranstaltungen sollen noch besser koordiniert und aufeinander abgestimmt werden.
Süddeutsche Zeitung, 25.06.2004
Aus Protest dagegen laufen in Spanien bereits seit geraumer Zeit Protestveranstaltungen.
Die Welt, 28.11.2005
An mehreren Universitäten bekundeten Studenten in Protestveranstaltungen ihre Solidarität mit den Arbeitern.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
Zitationshilfe
„Protestveranstaltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Protestveranstaltung>, abgerufen am 11.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Proteststurm
Proteststreik
Protestsong
Protestschreiben
Protestsänger
Protestverhalten
Protestversammlung
Protestwähler
Protestwelle
Protestzug