Provenienzrecherche, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Provenienzrecherche · Nominativ Plural: Provenienzrecherchen
Aussprache [pʁoveˈni̯ɛnʦʀeˌʃɛʁʃə]
Worttrennung Pro-ve-ni-enz-re-cher-che
Wortzerlegung  Provenienz Recherche

letzte Änderung:

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Provenienzerschließung · Provenienzforschung · Provenienzrecherche
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Provenienzrecherche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter dem Sparzwang werden in den Museen die Stellen für die Provenienzrecherchen des Bestandes gerade wieder gestrichen.
Süddeutsche Zeitung, 28.11.2003
Andererseits hätte das Haus Grisebach bei der Provenienzrecherche, also der Suche nach den Vorbesitzern des Kunstwerks, durchaus stutzig werden können.
Die Zeit, 27.04.2008, Nr. 18
Der Kunsthistoriker ist Leiter der Arbeitsstelle für Provenienzrecherche und Provenienzforschung beim Institut für Museumsforschung der Staatlichen Museen zu Berlin.
Die Zeit, 06.11.2013 (online)
Zitationshilfe
„Provenienzrecherche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Provenienzrecherche>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Provenienzforschung
Provenienz
Provenceröl
Provenceöl
Protzkasten
Proventivknospe
Proverbe dramatique
proverbial
proverbialisch
proverbiell