Provinzialität, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Pro-vin-zi-ali-tät · Pro-vin-zia-li-tät
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

oft abwertend
a)
provinzielle Art, Verhaltensweise
b)
einer Provinz entsprechender Zustand

Thesaurus

Synonymgruppe
Hinterwäldlertum · Landpomeranzentum · Piefigkeit · Zurückgebliebenheit  ●  Provinzialität  Hauptform · Kleinstadtmief  ugs.
Assoziationen
Antonyme
  • Provinzialität  Hauptform

Typische Verbindungen zu ›Provinzialität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Provinzialität‹.

Verwendungsbeispiele für ›Provinzialität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir wollen uns durch Provinzialität international nicht isolieren lassen ", heißt es in dem Brief.
Die Zeit, 17.03.2008 (online)
Wenn dann in diesem Land der große Star nicht überall auf die Wände gesprüht wird, können wir uns in die Provinzialität verabschieden.
Die Welt, 15.02.2005
Diese ganze Rede ist von einer so tiefen, ängstlichen Provinzialität, so furchtbar verdruckst und verkrampft.
Süddeutsche Zeitung, 15.12.1998
Es war vielleicht einfacher, weil Bonn schon in seiner Provinzialität witzig war, aber damit konnte man keinen ganzen Abend bestreiten.
Der Tagesspiegel, 16.08.2002
Die Stärke der deutschen Presse, aber auch ihre Schwäche, liegt in ihrer Provinzialität.
Der Spiegel, 18.04.1983
Zitationshilfe
„Provinzialität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Provinzialit%C3%A4t>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Provinzialismus
provinzialisieren
Provinziale
provinzial
Provinzhauptstadt
Provinzialregierung
Provinzialsynode
Provinzialverband
Provinzialverwaltung
provinziell