Provisionszahlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Provisionszahlung · Nominativ Plural: Provisionszahlungen
WorttrennungPro-vi-si-ons-zah-lung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Darlehen Ermittlung Geschäftspartner Höhe Millionenhöhe Vertrieb Zusammenhang angeblich dubios fließen fragwürdig geleistet illegal ungerechtfertigt zweifelhaft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Provisionszahlung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das heißt, es erfolgt keine Vermittlung von Versicherungen gegen Provisionszahlungen.
Die Welt, 03.04.2004
Als dieser erfuhr, dass die Maklerin bei dem Verkäufer beschäftigt ist, verweigerte er die Provisionszahlung.
Der Tagesspiegel, 10.12.1999
Was ist dran an den Provisionszahlungen für Ost-Immobilien, wußte er davon?
Bild, 10.06.1997
In der Folge stellte sich heraus, daß die Schweden erhebliche Provisionszahlungen geleistet hatten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]
In einem Betrugsprozeß gegen den früheren Olympia-Sieger Armin Hary berichtete der Geschäftsführer der Neuen Heimat Bayern, Otto Loderbauer, über dubiose Provisionszahlungen.
Der Spiegel, 08.12.1980
Zitationshilfe
„Provisionszahlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Provisionszahlung>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Provisionsvertreter
Provisionsüberschuss
Provisionsreisende
provisionspflichtig
provisionsfrei
Provisor
provisorisch
Provisorium
Provitamin
Provo