Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Provo

Worttrennung Pro-vo
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Anhänger einer 1965 in Amsterdam entstandenen antibürgerlichen Protestbewegung

Thesaurus

Synonymgruppe
Providenciales  ●  Provo  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Provo‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Provo‹.

Verwendungsbeispiele für ›Provo‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einige Meter vor dem 34jährigen Professor stürmte ein bärtiger Provo siegreich dem Ziel entgegen. [Die Zeit, 11.08.1967, Nr. 32]
Er ist der Denker der „Provos“, seines Zeichens Student der Philosophie, 23 Jahre alt. [Die Zeit, 01.07.1966, Nr. 27]
Sie gesteht, mit der Wahl von Provo naiv gewesen zu sein. [Süddeutsche Zeitung, 04.03.2002]
Kein Provo zeigt sich auf der Straße, wenn es stürmt oder friert. [Die Zeit, 11.06.1965, Nr. 24]
Vielleicht hätte es auch die Provos ohne die Happeningbewegung der sechziger Jahre nie gegeben. [Die Zeit, 04.04.1986, Nr. 15]
Zitationshilfe
„Provo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Provo>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Provitamin
Provisorium
Provisor
Provisionsüberschuss
Provisionszahlung
Provokant
Provokateur
Provokation
Proxy
Prozedere