Prozentbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Prozentbereich(e)s · Nominativ Plural: Prozentbereiche
WorttrennungPro-zent-be-reich (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Absatzsteigerung Einbuße Ergebniswachstum Gewinnspanne Gewinnsteigerung Gewinnwachstum Gewinnzuwachs Minus Nachlaß Plus Umsatzanstieg Umsatzplus Umsatzrückgang Umsatzsteigerung Umsatzwachstum Umsatzzuwachs Wachstum Wachstumsrate Zuwachs Zuwachsrate anpeilen dreistellig einstellig mittel niedrig ober prognostizieren unter zulegen zweistellig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prozentbereich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Welt korrigierte Wüst die Erwartungen auf ein Minus im einstelligen Prozentbereich.
Die Zeit, 12.07.2013, Nr. 29
Bei den innereuropäischen Flügen sei ein moderates Wachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich geplant.
Der Tagesspiegel, 20.02.2004
Branchenweit rechnet das Unternehmen lediglich mit einem Wachstum im oberen einstelligen Prozentbereich.
Die Welt, 16.08.2003
Fast bei jedem Workshop kommen Verbesserungen im zweistelligen Prozentbereich zustande.
Süddeutsche Zeitung, 28.07.1994
In einigen Bezirken der Hauptstadt lagen die Gewinne im zweistelligen Prozentbereich.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]
Zitationshilfe
„Prozentbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prozentbereich>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prozentanteil
Prozentangabe
Prozent
prozedural
Prozedur
Prozentkurs
Prozentpunkt
Prozentrechnung
Prozentsatz
Prozentspanne