Prozessbeginn, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Pro-zess-be-ginn
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Beginn eines Prozesses

Typische Verbindungen zu ›Prozessbeginn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prozessbeginn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Prozessbeginn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An vielen Orten der Welt riefen sie anlässlich des Prozessbeginns zu Demonstrationen auf.
Die Zeit, 03.06.2013 (online)
Der Wissenschaftler korrigierte damit sein vor Prozessbeginn vorgelegtes schriftliches Gutachten.
Die Welt, 05.12.2001
Zwei weitere Männer hatten sich bereits vor Prozessbeginn schuldig bekannt.
Der Tagesspiegel, 22.12.2000
Der Ägypter behauptete zu Prozeßbeginn, er sei im Alter von 20 Jahren verzaubert worden.
Süddeutsche Zeitung, 21.02.1995
Ich bringe daher eine Verlegung des Termines zum Prozeßbeginn um 3 bis 4 Wochen in Vorschlag.
o. A.: Materialien und Dokumente. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 960
Zitationshilfe
„Prozessbeginn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prozessbeginn>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prozessausgang
Prozessauftakt
Prozessantrag
Prozessanalyse
Prozessakte
Prozessbeobachter
Prozessbericht
Prozessbeschreibung
Prozessbeteiligte
Prozessbetrug