Prozessgegner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPro-zess-geg-ner
WortzerlegungProzessGegner
Ungültige SchreibungProzeßgegner
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1974

Bedeutung

gegnerische Partei im Zivilprozess
Beispiel:
die Klägerin beantragte, dem Prozessgegner die Verfahrenskosten aufzuerlegen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwalt unterlegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prozessgegner‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so blieb den Prozessgegnern nichts anderes übrig, als dem zuzustimmen.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.2003
Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit haben die Prozessgegner eine starke Verteidigungslinie aufgebaut.
Der Tagesspiegel, 21.03.2005
Dabei halten ihn nicht einmal alle seine Prozessgegner für einen Kriminellen.
Die Welt, 09.01.2003
Die Kinder sind Objekt, manchmal sogar nur Druckmittel auf den Prozeßgegner.
Die Zeit, 13.03.1964, Nr. 11
Dahin gehörte vor allem die Sicherheitsleistung der Prozeßpartei dem Prozeßgegner gegenüber.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 419
Zitationshilfe
„Prozessgegner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prozessgegner>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prozeßgegenstand
Prozeßführung
prozessführend
Prozeßfähigkeit
prozessfähig
Prozessgericht
Prozessgestaltung
prozeßhaft
Prozeßhaftigkeit
Prozesshandlung