Prozesskosten

Grammatik Substantiv · wird nur im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Pro-zess-kos-ten
Wortzerlegung  Prozess Kosten
Ungültige Schreibung Prozeßkosten
Rechtschreibregeln § 2
Wortbildung  mit ›Prozesskosten‹ als Erstglied: Prozesskostenbeihilfe · Prozesskostenhilfe · Prozesskostenrechnung
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die Prozesskosten bezahlen, bestreiten
der Verklagte hatte die Prozesskosten zu tragen

Typische Verbindungen zu ›Prozesskosten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prozesskosten‹.

Verwendungsbeispiele für ›Prozesskosten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber die Prozesskosten brachten ihn zeitweise an den Rand des Ruins.
Die Zeit, 09.05.2011, Nr. 19
Die Prozesskosten betragen 50000 Euro, meine Frau ist schwer zuckerkrank.
Süddeutsche Zeitung, 28.03.2003
Hose wird nicht erstattet - die 1400 Mark Prozeßkosten muß er auch noch tragen.
Bild, 23.06.1999
Entscheidungen der Landgerichte über Prozeßkosten unterliegen nicht der weiteren Beschwerde.
o. A.: Zivilprozeßordnung (ZPO). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts, München: Beck 1997
Entscheidungen der Landgerichte über Prozeßkosten unterliegen nicht der weiteren Beschwerde.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 370
Zitationshilfe
„Prozesskosten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prozesskosten>, abgerufen am 02.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prozesskette
Prozessionsspinner
Prozessionsspiel
Prozession
Prozessinnovation
Prozesskostenbeihilfe
Prozesskostenhilfe
Prozesskostenrechnung
Prozesslawine
Prozessmanagement