Prozessverschleppung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Pro-zess-ver-schlep-pung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache Verschleppung eines Prozesses durch eine der beiden Prozessparteien

Typische Verbindungen zu ›Prozessverschleppung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prozessverschleppung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Prozessverschleppung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das war der Beginn einer wohl einzigartigen Prozeßverschleppung in der Nachkriegszeit.
konkret, 1985
Das geschah durch Korrektur der Akten, Ausräumen von bürokratischen Schikanen, von Prozeßverschleppungen.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 20660
Im vergangenen Jahr lehnte das Gericht Befangenheitsanträge immer öfter mit der Begründung ab, sie dienten lediglich der Prozeßverschleppung.
Süddeutsche Zeitung, 03.05.1994
Die ausdrückliche Bezeichnung "Prozeßverschleppung" findet sich in der Strafprozeßordnung nur im Zusammenhang mit der Beweisaufnahme.
o. A. [jr., M.-M.]: Prozeßverschleppung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
Die Nebenklage-Vertreter wollten die zügige Verlesung der Anklage und warfen der Verteidigung Prozessverschleppung vor.
Die Zeit, 14.05.2013 (online)
Zitationshilfe
„Prozessverschleppung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prozessverschleppung>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prozessverlauf
Prozessvergleich
Prozessverbesserung
Prozessurteil
Prozessunfähigkeit
Prozessvertreter
Prozessvertretung
Prozessvollmacht
Prozesswärme
prozöl