Prunus

Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Botanik Steinobstgewächs mit vielen einheimischen Obstbäumen

Verwendungsbeispiele für ›Prunus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Mitte des Kreisverkehrs steht eine der schönsten Zierkirschen (Prunus) der Stadt.
Die Welt, 28.04.2003
Prunus heißt ja eigentlich Pflaume, und Kirschen gehören zur Familie der Rosengewächse - das weiß der Nichtgärtner, der sich seine Kirschen pfundweise kauft, nur selten.
Der Tagesspiegel, 30.03.2001
Von den vier neu aufgenommenen Pflanzen weiß man am meisten über Prunus africana, auch bekannt als Afrikanische Kirsche oder Rotes Stinkholz.
Die Zeit, 09.12.1994, Nr. 50
So wird der Frühling sinnbildlich vertreten durch die Baum-Päonie, der Sommer durch den Lotos, der Herbst durch die Chrysantheme und der Winter durch den Prunus.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 22950
Der Priem (Kautabak) ist die lateinische Pflaume (prunus), und wer priemt, der pfläumt sozusagen.
Reimann, Hans: Vergnügliches Handbuch der Deutschen Sprache, Düsseldorf: Econ-Verl. 1964 [1931], S. 55
Zitationshilfe
„Prunus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prunus>, abgerufen am 09.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prunkzimmer
Prunkwagen
prunkvoll
Prunkvilla
Prunktreppe
pruriginös
Prurigo
Pruritus
pruschen
prusten