Pseudopodium, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Pseu-do-po-di-um
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Biologie Scheinfüßchen

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
Scheinfüßchen  ●  Pseudopodium  lat., griechisch
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Pseudopodium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Pseudopodien, die jederzeit wieder eingeschmolzen werden können, vermögen bei einigen Formen pendelnde Bewegungen auszuführen.
Herter, Konrad: Vergleichende Physiologie der Tiere, Berlin: de Gruyter 1947 [1927], S. 376
Der Pilz kleidete mit seinen Pseudopodien genannten Fortsätzen alsbald alle Wege gleichmäßig aus.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.2000
Auf der Knochenscheibe hält er sich mit seinen Pseudopodien fest.
Die Zeit, 19.09.1986, Nr. 39
Manche Arten nehmen geformte Nahrung mit Hilfe von Pseudopodien auf.
Grell, Karl G.: Protozoologie, Berlin u. a.: Springer 1956, S. 180
Die Pseudopodien haben bei den verschiedenen Gruppen von Wurzelfüßlern ihre besondere Gestalt.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 106
Zitationshilfe
„Pseudopodium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pseudopodium>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pseudopetrefakt
Pseudoorganismus
Pseudonym
Pseudomorphose
pseudomorph
pseudoreligiös
Pseudosäure
Pseudotheoretiker
Pseudotheorie
Pseudowissenschaft