Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Psychiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Psychikers · Nominativ Plural: Psychiker
Worttrennung Psy-chi-ker
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in der Gnosis   Angehöriger jener Menschenklasse, die zu Glauben und sittlicher Einsicht, aber nicht zur Erkenntnis Gottes fähig ist

Verwendungsbeispiele für ›Psychiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Gnosis war die Vorstellung einer doppelten, leiblichen oder geistigen Ekstase und die Einteilung der Menschen in niedere und höhere, Psychiker und Pneumatiker, geläufig. [Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 389]
Dem Denken entspräche der Pneumatiker, dem Fühlen der Psychiker, dem Empfinden der Hyliker. [Jung, Carl Gustav: Psychologische Typen. In: ders., Gesammelte Werke, Bd. VI, Zürich u. a.: Rascher 1967 [1921], S. 7]
Zitationshilfe
„Psychiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Psychiker>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Psychiatrie
Psychiaterin
Psychiater
Psyche
Psychasthenie
Psychismus
Psycho
Psychoanalyse
Psychoanalytiker
Psychoanalytikerin