Ptyalin, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ptyalins · wird nur im Singular verwendet
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Biochemie Stärke spaltendes Enzym im Speichel

Verwendungsbeispiel für ›Ptyalin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch das Ferment des Mundspeichels, das Ptyalin, baut die Stärke zu Malzzucker ab.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 75
Zitationshilfe
„Ptyalin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ptyalin>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ptosis
Ptose
ptolemäisch
pterygot
Pterygium
Ptyalismus
pu
Pub
puberal
pubertär