Publikumsgesellschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Publikumsgesellschaft · Nominativ Plural: Publikumsgesellschaften
Worttrennung Pu-bli-kums-ge-sell-schaft · Pub-li-kums-ge-sell-schaft
Wortzerlegung  Publikum Gesellschaft
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kommanditgesellschaft mit vielen nur mit Geld beteiligten Kommanditisten

Typische Verbindungen zu ›Publikumsgesellschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Publikumsgesellschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Publikumsgesellschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So könnte aus dem größten privaten Medienkonzern der Welt sehr bald eine Publikumsgesellschaft werden.
Die Zeit, 05.05.2006, Nr. 20
Eine Publikumsgesellschaft hat also zunächst ein besseres Rating als ein ansonsten vergleichbares Familienunternehmen.
Die Welt, 05.04.2001
Durch die Übernahme entsteht eine der größten Publikumsgesellschaften der Finanzierungsbranche.
Die Welt, 09.03.1999
Die deutsche AG ist eine der größten Publikumsgesellschaften am deutschen Aktienmarkt.
Süddeutsche Zeitung, 07.05.1998
Ist die deutsche Publikumsgesellschaft schon an sich ein Widerspruch in sich?
Der Tagesspiegel, 08.09.1997
Zitationshilfe
„Publikumsgesellschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Publikumsgesellschaft>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Publikumsgeschmack
Publikumsfonds
Publikumsfang
Publikumserfolg
publikumnotorisch
Publikumsgunst
Publikumsinteresse
Publikumsjoker
Publikumsliebling
Publikumsmagnet