Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Publikumsliebling, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Publikumslieblings · Nominativ Plural: Publikumslieblinge
Aussprache 
Worttrennung Pu-bli-kums-lieb-ling · Pub-li-kums-lieb-ling
Wortzerlegung Publikum Liebling
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

beim Publikum besonders beliebter Schauspieler, Sänger, Sportler o. Ä.

Typische Verbindungen zu ›Publikumsliebling‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Publikumsliebling‹.

Verwendungsbeispiele für ›Publikumsliebling‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Publikumsliebling war im März überraschend gestorben, an diesem Montag wäre er fünf Jahre alt geworden. [Die Zeit, 04.12.2011 (online)]
Auf der Input gibt es zwar keine Preise, aber es gibt Publikumslieblinge. [Die Zeit, 21.05.2001, Nr. 21]
Zu den Publikumslieblingen unserer Zeit gehören die Banken gewiß nicht. [Die Zeit, 29.03.1974, Nr. 14]
Aber in kurzer Zeit brachte er selbst es zum Publikumsliebling. [Die Zeit, 18.12.1959, Nr. 51]
Achtundsiebzig Jahre ist er alt, der absolute Publikumsliebling der italienischen Leser. [Süddeutsche Zeitung, 28.10.2003]
Zitationshilfe
„Publikumsliebling“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Publikumsliebling>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Publikumsjoker
Publikumsinteresse
Publikumsgunst
Publikumsgesellschaft
Publikumsgeschmack
Publikumsmagnet
Publikumspreis
Publikumsrat
Publikumsrenner
Publikumsschwund