Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Publikumsverkehr, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Pu-bli-kums-ver-kehr · Pub-li-kums-ver-kehr
Wortzerlegung Publikum Verkehr
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

das Kommen und Gehen von Besuchern, Kunden usw. an einem bestimmten Ort

Typische Verbindungen zu ›Publikumsverkehr‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Publikumsverkehr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Publikumsverkehr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während einer Pause im Publikumsverkehr setzte er sich zu mir. [Die Zeit, 22.12.1978, Nr. 52]
Publikumsverkehr ist jetzt montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr, freitags sogar schon von 7 Uhr an willkommen. [Süddeutsche Zeitung, 12.10.2004]
Zusätzlich sind die beiden Ämter dienstags von 14 bis 16 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet. [Süddeutsche Zeitung, 07.06.1999]
Für den normalen Publikumsverkehr werde es wohl nur geringe Beschränkungen geben. [Die Welt, 15.09.2003]
Das führt allerdings zu harmloseren Folgen wie verkürzte Öffnungszeiten von Einrichtungen mit Publikumsverkehr. [Die Welt, 13.04.1999]
Zitationshilfe
„Publikumsverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Publikumsverkehr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Publikumstest
Publikumstag
Publikumsschwund
Publikumsrenner
Publikumsrat
Publikumszeitschrift
Publizierung
Publizist
Publizistik
Publizistikwissenschaft