Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Puderzucker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Pu-der-zu-cker
Wortzerlegung Puder Zucker
eWDG

Bedeutung

sehr feingemahlener Zucker

Thesaurus

Synonymgruppe
Feinzucker · Puderzucker · Streuzucker  ●  Staubzucker  österr., sächsisch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Puderzucker‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Puderzucker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Puderzucker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Sand am Strand war wie Puderzucker unter meinen Füßen. [Die Zeit, 25.07.2013, Nr. 29]
Umgekehrt können Sie eine dünne Farbe mit etwas Puderzucker auch eindicken. [Süddeutsche Zeitung, 06.12.2002]
Langsam senkt sich der Staub wie Puderzucker in jede Ritze. [Der Tagesspiegel, 27.10.2000]
Eiweiße mit dem Puderzucker steif schlagen und unter die Masse heben. [Die Zeit, 30.05.2007, Nr. 23]
Eier und Puderzucker aufschlagen und dann mit geschmolzener Butter schaumig rühren. [Die Zeit, 27.07.2005, Nr. 30]
Zitationshilfe
„Puderzucker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Puderzucker>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Puderschnee
Puderquaste
Puderdose
Pudercrème
Pudercreme
Pueblo
Puerilismus
Puerilität
Puerperalfieber
Puerperium