Pulverschnee, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Pul-ver-schnee
Wortzerlegung PulverSchnee
eWDG, 1974

Bedeutung

sehr lockerer, trockener, pulvriger Schnee

Thesaurus

Synonymgruppe
Feinschnee · Pulverschnee · ↗Schneestaub

Typische Verbindungen zu ›Pulverschnee‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pulverschnee‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pulverschnee‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bleibt aber am Leben und tanzt zum Schluss im Pulverschnee.
Die Welt, 29.01.2002
Immer schneller lassen wir es laufen, rauschen in weiten Bögen über den Pulverschnee.
Die Zeit, 26.10.2009, Nr. 43
Und lechzt Ihr Herz nicht gerade nach Wedel-Wochen im Pulverschnee?
Bild, 28.02.2000
Der Fahrer würde sonst allzu breitbeinig durch den Pulverschnee sausen.
Süddeutsche Zeitung, 21.01.1994
In dieser Nacht lag Schnee, feiner Pulverschnee, stellenweise zu ganzen Mauern zusammengeweht.
Plievier, Theodor: Stalingrad, München u. a.: Desch 1973 [1946], S. 378
Zitationshilfe
„Pulverschnee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pulverschnee>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pulversand
Pulverrauch
Pulverrakete
Pulverqualm
pulvern
Pulverschorf
pulvertrocken
Pulverturm
pulvrig
Puma