Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Pumpernickel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pumpernickels · Nominativ Plural: Pumpernickel · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Pum-per-ni-ckel
eWDG

Bedeutung

schwarzbraunes, rindenloses Brot aus Roggenschrot mit leicht süßlichem Geschmack
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pumpernickel · Pimpf
Pumpernickel m. schwarzbraunes, rindenloses Brot aus Roggenschrot mit leicht süßlichem Geschmack, (westfälisches) Schwarzbrot. Der zuerst 1628 bezeugte Ausdruck steht als Schimpfwort für einen ungeschlachten, groben Menschen. Das Grundwort Nickel, die als Schelte gebrauchte Kurzform von Nikolaus (s. Nickel), ist hier verbunden mit dem Bestimmungswort Pumper in der Bedeutung ‘Furz’, so daß das Schimpfwort etwa als ‘Furzkerl’ aufzufassen ist. Wegen seiner blähenden Wirkung wird das schwer verdauliche Brot seit 1654 (anfänglich spöttisch) Pumpernickel genannt. Pumper ‘dröhnender Ton, Gepolter, Furz’ gehört zu lautmalendem pumpen, pumpern, pompern ‘dröhnen, pochen, krachen, furzen’, mhd. pumpern, pümpern ‘hämmern, pochen’. Dazu auch Pimpf m. im 19. Jh. abschätzig ‘kleiner Junge, Kerl’, für einen Heranwachsenden, der höchstens ein Pümpflein, einen Pimpf, nicht aber einen Pumpf oder Pumper (s. oben) zustande bringt; demnach eigentlich ‘kleiner Furz’. Pimpf wird erst nach 1900 ohne verächtlichen Beiklang im Sinne von ‘kleiner Kerl’ als Bezeichnung der Jüngsten in der Jugendbewegung allgemein bekannt. Heute kaum noch gebräuchlich.

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Pumpernickel · Schwarzbrot
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Pumpernickel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pumpernickel‹.

westfälisch

Verwendungsbeispiele für ›Pumpernickel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dieser seltsame Pumpernickel war zu klebrig im Mund, das ist doch kein anständiges Brot. [Süddeutsche Zeitung, 06.12.2002]
Denn beim Pumpernickel handelt es sich um ein Brot, das eher gekocht denn gebacken wird. [Der Tagesspiegel, 08.04.2005]
Pumpernickel bleibt bis zu 18 Stunden in den speziellen Dampfbacköfen. [Süddeutsche Zeitung, 08.08.1997]
Da ist es schon leichter, eine Weinsuppe mit Pumpernickel zu kochen. [Die Welt, 19.12.2003]
Auf der Liste stehen unter anderem die halb gefrorene niederrheinische Grillaschtorte und das echte westfälische Pumpernickel. [Die Zeit, 09.09.2002, Nr. 36]
Zitationshilfe
„Pumpernickel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pumpernickel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pumperei
Pumpenschwengel
Pumpenkasten
Pumpenhaus
Pumpe
Pumpgenie
Pumpgun
Pumphose
Pumps
Pumpspeicherkraftwerk