Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Punktgewinn, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Punkt-ge-winn
eWDG

Bedeutung

Sport
Beispiel:
der Mannschaft gelang ein unerwarteter Punktgewinn

Typische Verbindungen zu ›Punktgewinn‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Punktgewinn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Punktgewinn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Ende feierten die Gäste den Punktgewinn wie einen Sieg. [Die Zeit, 10.04.2011 (online)]
Mit einem Punktgewinn hat er nur vor den Kameras gerechnet. [Die Zeit, 21.04.2005, Nr. 17]
Sie fühlte sich schon fürstlich beschenkt mit dem unerwarteten Punktgewinn gegen den Meister. [Süddeutsche Zeitung, 02.02.2004]
Über den überraschenden Punktgewinn gegen den hochfavorisierten Meister konnte man sich an der Lane hinterher nicht so richtig freuen. [Süddeutsche Zeitung, 17.12.2002]
Es war der erste dreifache Punktgewinn nach sieben Spielen ohne Sieg. [Süddeutsche Zeitung, 04.12.2000]
Zitationshilfe
„Punktgewinn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Punktgewinn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Punktfeuer
Punktezahl
Punktewertung
Punktevorsprung
Punkteverlust
Punktgleichheit
Punkthaus
Punktierkunst
Punktiermanier
Punktierung