Punktgleichheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Punktgleichheit · Nominativ Plural: Punktgleichheiten · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache [ˈpʊŋktglaɪ̯çhaɪ̯t]
Worttrennung Punkt-gleich-heit
Wortzerlegung PunktGleichheit

Typische Verbindungen zu ›Punktgleichheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Punktgleichheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Punktgleichheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Entscheidung über Platz zwei fällt bei Punktgleichheit zunächst über den direkten Vergleich.
Der Tagesspiegel, 12.09.2003
Die Punktgleichheit beweist, dass beide Paare gleichwertige Ritte gezeigt haben.
Die Welt, 30.09.2000
Im direkten Vergleich mit Kiew, der bei Punktgleichheit entscheidet, liegt Real vorne.
Süddeutsche Zeitung, 21.03.2000
Auf den Rängen dahinter drängelten sich die Favoriten und auf einigen Plätzen wurde es wegen Punktgleichheit auch eng.
Die Zeit, 06.07.2007, Nr. 28
Bei Punktgleichheit hat Gütersloh noch ein Plus von sechs Toren.
Bild, 27.04.1999
Zitationshilfe
„Punktgleichheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Punktgleichheit>, abgerufen am 25.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
punktgleich
Punktgewinn
punktgenau
punktförmig
Punktfeuer
Punkthaus
punktieren
Punktierkunst
Punktiermanier
Punktierung