Punktelieferantin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Punktelieferantin · Nominativ Plural: Punktelieferantinnen
Nebenform Punktlieferantin · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Punktlieferantin · Nominativ Plural: Punktlieferantinnen
Aussprache [ˈpʊŋktəliːfəˌʀantɪn] · [ˈpʊŋktliːfəˌʀantɪn]
Worttrennung Punk-te-lie-fe-ran-tin · Punkt-lie-fe-ran-tin
Wortzerlegung PunktLieferantin, ↗Punktelieferant-in
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Punktelieferant (1, 2)
Beispiele:
Die deutschen Volleyballerinnen haben zum Abschluss des Grand Prix in Sao Paulo den ersten Sieg eingefahren. […] Spielführerin Margareta Kozuch war gegen Italien […] beste Punktelieferantin […]. [Die Zeit, 17.06.2012 (online)]
Wieder einmal war [die Tischtennisspielerin] Irina Palina eine sichere Punktlieferantin. Die 28jährige Russin, kürzlich Dritte bei den Italien Open, bezwang erst Irina Kotihina 2:1 (17:21, 21:19, 21:19) und dann, sichtlich befreit nach ihrem Auftaktsieg, Katalin Vitcheva 2:0 (21:17, 21:14). [Berliner Zeitung, 16.11.1998]
Die Unlust am Training oder das Verhindertsein durch Berufstätigkeit ist der Grund, warum sich die Frauen vom SV Solidarität oft als Punktelieferantinnen hervortun. [die tageszeitung, 11.07.1988]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Punktelieferantin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Punktelieferantin>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Punktlieferant
Punktlicht
Pünktlichkeit
pünktlich wie die Maurer
pünktlich
Punktnachteil
Punktniederlage
Punktnote
punkto
Punktornament