Punsch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Punsches · Nominativ Plural: Punsche/Pünsche
Aussprache
Wortbildung mit ›Punsch‹ als Erstglied: ↗Punschextrakt · ↗Punschglas · ↗Punschhafen · ↗Punschterrine
 ·  mit ›Punsch‹ als Letztglied: ↗Eierpunsch · ↗Gewürzpunsch · ↗Schlummerpunsch · ↗Schwedenpunsch · ↗Silvesterpunsch
eWDG, 1974

Bedeutung

meist heißgetrunkenes Mischgetränk aus Rotwein, Arrak oder Rum, Gewürzen, Zucker und Wasser oder Tee
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Punsch m. heiß serviertes Mischgetränk aus Arrak (oder Rum), Zucker, Zitronensaft, Wasser (oder Tee, auch Wein) und Gewürz, entlehnt (um 1700) aus gleichbed. engl. punch. Früher bezeugtes Pali-, Palepuntz (1669) beruht wie frz. (älter) bolleponge auf engl. bowl o’ punch, woraus engl. punch gekürzt zu sein scheint. Es wird vermutet, daß das offensichtlich von englischen Seeleuten verbreitete Getränk aus Indien und seine Bezeichnung aus Hindi pānch (aind. páñca) ‘fünf’ (nach den oben angeführten fünf Grundbestandteilen) stammt.

Thesaurus

Synonymgruppe
Punsch [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
  • alkoholisches Heißgetränk · warmes alkoholisches Getränk
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gebäck Getränk Glühwein Grog Kaffee Lebkuchen Mandel Maroni Plätzchen Tee Waffel Weihnachtsmarkt Wein Würstchen alkoholfrei aufwärmen ausschenken brauen gereichen heiß riechen schwedisch servieren trinken wärmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Punsch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Winter bereitet die Dame des Hauses auch mal Punsch.
Die Welt, 10.04.2004
Vielleicht lade ich ihn zu einem Glas heißen Punsch ein.
Bild, 24.12.2002
Zugleich hat man vielleicht wirklich Gelegenheit, zu einem Glas Punsch zu kommen.
Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 19457
Sie spielte sehr gut Klavier und verstand es, ein vortreffliches Glas Punsch zu machen.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 118
Wir seihen den Saft der Früchte dazu und stellen den Punsch in Eis.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 184
Zitationshilfe
„Punsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Punsch>, abgerufen am 17.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Punktzahl
Punktwertung
Punktwert
Punktvorsprung
Punktverlust
Punschbowle
Punschextrakt
Punschglas
Punschhafen
Punschterrine