Puppenküche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPup-pen-kü-che (computergeneriert)
WortzerlegungPuppeKüche
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Puppenhaus
Beispiel:
in der Puppenküche Kakao kochen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da träumten Mädchen von der Puppenküche, Jungens von der Carrera-Rennbahn.
Die Welt, 28.09.2000
Die Geschichte der Weltmarke begann 1859 in Göppingen mit der Produktion von Puppenküchen.
Die Welt, 18.03.2006
Die runden und quadratischen Formen, die du in diesem Abschnitt geübt hast, kannst du als Topflappen für die Puppenküche verwenden.
Frost, Margarete: Aus bunten Fäden, Leipzig: Verl. für die Frau 1986, S. 55
Sie holte ihren Pelzmantel, der auf der Schulter eine Stelle hatte, und zeigte mir noch ihre Puppenküche.
Die Zeit, 17.01.1983, Nr. 03
Sie zeigt die Ursprünge der Firma Märklin im Bau von funktionsfähigen Puppenküchen.
Süddeutsche Zeitung, 15.11.2003
Zitationshilfe
„Puppenküche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Puppenküche>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Puppenkopf
Puppenkokon
Puppenklinik
Puppenkleid
Puppenkind
Puppenlappen
puppenleicht
puppenlustig
Puppenmöbel
Puppenmutter