Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Purgativ, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Purgativs · Nominativ Plural: Purgative
Aussprache 
Worttrennung Pur-ga-tiv
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

Medizin Abführmittel

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Abführmittel · Purgans · Purgativ · Purgativum  ●  Depurans  fachspr., lat. · Laxans  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Purgativ‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jahrhundertelang glaubte man, dies sei eine innere Krankheit, für die es keine andere Heilmöglichkeit gebe als Purgative. [Die Zeit, 19.09.1957, Nr. 38]
Viele Jahre später bewertet Eliot Lyrik abfällig als Ergebnis einer "Defäkation" – die poetische Inspiration wird ihm zum Purgativ. [Der Spiegel, 13.06.1988]
Der Viehhalter von Einsiedeln war bereits bei den Kühen gewesen und hatte ihnen faustgroße Brotknödel, in die ein Purgativ verknetet war, durch den Schlund geschoben. [Kolbenheyer, Erwin Guido: Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1917], S. 153]
Zitationshilfe
„Purgativ“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Purgativ>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Purgation
Purgans
Purana
Pupser
Pups
Purgatorium
Purgierkreuzdorn
Purgiermittel
Purifikation
Purifikatorium