Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Putzeimer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Putzeimers · Nominativ Plural: Putzeimer
Worttrennung Putz-ei-mer
Wortzerlegung putzen Eimer
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Eimer (1), für die bei der Reinigung von etw. benötigte Flüssigkeit
Kollokationen:
in Koordination: Putzeimer und Schrubber, Besen
Beispiele:
Wie jedes Jahr haben auch diesmal wieder alle kräftig mit angepackt und die Besen und Handfeger, Wischlappen, Kehrbleche und Putzeimer rotieren lassen, so dass am Ende des Nachmittages alles wieder auf »Hochglanz« poliert war und vor Sauberkeit und Reinheit strahlte. [Socius: Ein Bericht, 12.07.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
In der Eingangshalle hinter den Sicherheitskontrollen schiebt ein Mann einen Putzeimer mit Wischmopp in Richtung Aufzug. [Die Zeit, 20.06.2011]
Im Putzeimer […] plätscherte schmutziges Wasser. [Die Zeit, 12.08.1948, Nr. 33]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Putzeimer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Putzeimer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Putze
Putzbürste
Putz
Puttputt
Putto
Putzer
Putzerei
Putzfee
Putzfetzen
Putzfimmel