Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Putzhilfe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Putzhilfe · Nominativ Plural: Putzhilfen
Worttrennung Putz-hil-fe
Wortzerlegung putzen Hilfe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Putzfrau

Thesaurus

Synonymgruppe
Gebäudereinigungskraft · Mitarbeiterin einer Reinigungsfirma · Mitarbeiterin eines Reinigungs-Service · Putzhilfe · Putzkraft · Raumpflegerin · Reinemachefrau · Reinigungskraft · Reinmachefrau · Zugehfrau  ●  Bedienerin  österr. · Aufwartefrau  geh., veraltet · Putze  ugs., herablassend · Putzfee  ugs., aufwertend · Putzfrau  ugs. · Putzteufel  ugs., scherzhaft · Raumkosmetikerin  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Putzhilfe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Putzhilfe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Putzhilfe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Job als Putzhilfe hat sich zufällig ergeben, gemeldet ist er nicht. [Die Zeit, 14.06.1996, Nr. 25]
Die Reform soll die Bürger auch motivieren, ihre Putzhilfen legal zu bezahlen. [Süddeutsche Zeitung, 29.03.2003]
Die Putzhilfen müssen aber mindestens alle 14 Tage für zwei Stunden gebucht werden. [Bild, 10.01.2004]
Unzählige Putzhilfen sind in privaten Haushalten beschäftigt – nur leider zumeist schwarz. [Die Zeit, 07.06.1996, Nr. 24]
Angestrebt wird ferner, die Anmeldung von Putzhilfen weiter zu vereinfachen. [Süddeutsche Zeitung, 31.01.2004]
Zitationshilfe
„Putzhilfe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Putzhilfe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Putzhaut
Putzgips
Putzgerüst
Putzfrau
Putzfleck
Putzkammer
Putzkasten
Putzkelle
Putzkolonne
Putzkraft