Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Putzwut, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Putzwut · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Putz-wut (computergeneriert)
Wortzerlegung putzen Wut
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

abwertend übersteigerter Drang zu putzen

Verwendungsbeispiele für ›Putzwut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn geistige Frauen die Putzwut kriegen, kann man nur stiften gehen. [Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 307]
Meine Putzwut machte auch vor der Trompete des Kürassiers nicht halt. [Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 31]
Putzwut am Abend, aber Meister Proper ist nur noch in spärlichen Tröpfchen in der Flasche? [Die Welt, 07.08.2000]
Hausputz soll vom Verstand und nicht von der Putzwut der Hausfrau regiert werden. [Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 223]
Zitationshilfe
„Putzwut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Putzwut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Putzwolle
Putzwasser
Putzwaren
Putztuch
Putzträger
Putzzeug
Puzzle
Puzzlearbeit
Puzzler
Puzzlespiel